Herzlich Willkommen bei "PFERDESTÄRKEN"

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich für "PFERDESTÄRKEN" interessieren und möch-

ten uns an dieser Stelle vorstellen. Wir, das sind Sibylle Rath und Carsten Rempp:

 

Sibylle

Im Jahr 1972 in Glatten im Schwarzwald geboren hat mich schon in der Kindheit das Pferdevirus "erwischt". Ich durfte ca. 6-jährig mit Voltigieren/Longieren beginnen und die Pferdebegeisterung wurde immer größer. Mit 15 Jahren bekam ich durch sehr unglückliche Umstände mein erstes eigenes Pferd.

Ich absolvierte mit 16 Jahren das Deutsche Reitabzeichen in Bronze (FN), obwohl ich schon damals viel öfter im Gelände als auf dem Reitplatz anzutreffen war. Ich stieg um aufs Westernreiten. Seit meinem 18. Lebensjahr versorge ich meine Pferde in Eigenregie: erst viele Jahre gemeinsam mit meiner Freundin Verena und seit 2002 zusammen mit meinem Lebensgefährten Carsten. Gemeinsam absolvierten wir das Deutsche Fahrabzeichen in Bronze (FN). Da ich meine Kenntnisse, Erfahrungen und vor allem die Freude an und mit Pferden sehr gerne mit Anderen teile, machte ich 2012 den VFD-Geländereiter, mit dem Ziel VFD-Ausbilder zu werden. Die VFD (Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland e.V.) ist das größte Netzwerk für Freizeitreiter - und -fahrer in Deutschland. Es folgte 2013 die Ausbildung zur VFD-Geländerittführerin und 2014 die Prüfung zur VFD-Übungsleiterin (Reiten). In meiner Reitschule "PFERDESTÄRKEN" möchte ich allen pferdebegeisterten Kindern und Erwachsenen den richtigen, sicheren und harmonischen Umgang mit Pferden - von der Bodenarbeit bis zum Geländereiten - beibringen.

 

  

Carsten (geschrieben von Sibylle, weil er doch keine Zeit hat :-)

Als Kind kam er zum Reiten wie die Jungfrau zum Kinde: Da sein Vater den Reithallenboden geküsst hatte, musste er die 10er-Karte übernehmen und fand Spaß an der Reiterei. Bald darauf bekam er die Möglichkeit, mit einem Pflegepferd in Öschelbronn das Gelände unsicher zu machen. Doch nachdem seine fast noch größere Leidenschaft - das Musikmachen - immer mehr Zeit in Anspruch nahm, hängte er die Reiterei zwischendurch an den Nagel und war fortan auf allen großen und kleinen Bühnen der ganzen Gegend anzutreffen. Ab und zu half er seinem Nachbarn mit den Schwarzwäldern und als er Sibylle kennenlernte war der Pferdevirus wieder entfacht.

Carsten kaufte im Frühjahr 2002 sein Pferd Maxl, ein süddeutsches Kaltblut, das zusammen mit Sibylles Pferden im großväterlichen Stall in Öschelbronn einzog. Neben dem Fahrabzeichen in Bronze (FN) nahm er an diversen Lehrgängen, vor allem im Bereich Holzrücken und Arbeiten mit Pferden teil. Dies wurde zu seiner großen Leidenschaft, so dass er im Frühjahr 2012 ein zweites Süddeutsches Kaltlbut (Toni) kaufte und ein Gewerbe im Nebenerwerb anmeldete. Seit 2013 sind Carsten uns seine Jungs in der Winterzeit oft in den Wäldern um Öschelbronn oder im Schönbuch beim Holzrücken anzutreffen. Leider mussten wir uns im Frühjahr 2014 nach kurzer, schwerer Krankheit von unserem Routinier Maxl verabschieden, der auch heute noch oft an allen Ecken fehlt. Sein Nachfolger sollte ein schon erfahrenes Zugpferd werden....schließlich wurde es Nero, ein 3 jähriger roher Hengst, der erst noch kastriert werden musste, ganz nach dem Motto:  

 

Der Weg ist das Ziel !

 

 

 

Auf unserem kleinen Hof leben außer uns und den Pferden noch unser Stalltiger Chica, einige Hühner und den Sommer über meistens zwei schwarze Rindviecher, die bei der Weidepflege behilflich sind.